Packungsbeilagen

Gefalzte und ungefalzte Packungsbeilagen

Packungsbeilagen enthalten die wichtigsten Informationen über das erworbene Produkt. Sie dienen je nach Produkt als Bedienungsanleitungen, Gebrauchsanweisungen oder Beipackzettel. Oftmals handelt es sich dabei um Hinweise zur Sicherheit, zur Haltbarkeit, dem sachgemäßen Gebrauch oder möglichen Nebenwirkungen. Bei vielen Produkten sind Sicherheitsinformationen oder Bedienungsanleitungen Pflicht. Insbesondere in der Pharma-, Kosmetik- und Elektroindustrie.

Dabei geht es auch darum, den Verbraucher zu schützen und die Inhalte gut lesbar darzustellen, um eine möglichst hohe Anwender-/ Nutzerfreundlichkeit zu gewährleisten. Wichtige und hilfreiche Informationen müssen gut lesbar sein. Deshalb gibt es für viele Produktsparten gesetzliche Vorschriften, wie Produktinformationen dargestellt werden müssen. In der EU-Richtlinie 2001/83/EG wird seit 2001 ein einheitlicher Standard für Beipackzettel für Arzneimittel geregelt. Beipackzettel müssen demnach eine leicht lesbare Schrift mit der Mindestschriftgröße 8 Punkt enthalten, wobei z.B auf Kursivschrift und Unterstreichungen verzichtet werden soll. Beim Druck von Packungsbeilagen gilt deshalb ein hohes Maß an Sicherheit und Sorgfalt notwendig. Deshalb sollten sie bei Packungsbeilagen auf einen qualitativen, hochauflösenden und präzisen Druck von Flexpack vertrauen.

Als Grundlage für Packungsbeilagen dient meist Dünndruckpapier, da es durch das geringe Volumen ideal als platzsparende Beigabe geeignet ist. Wir drucken Packungsbeilagen in unterschiedlichen Farbigkeiten, Größen und Materialien. Direkt nach dem Druck werden die Packungsbeilagen glatt beschnitten und liegen dann plano (ungefalzt) vor. Danach müssen sie gefalzt werden, um das richtige Endformat zu erhalten, um sich perfekt in die Produktverpackung mit einzufügen. Um das passende Endformat zu erreichen sind verschiedene Falztechniken möglich. Sie erhalten Ihre Packungsbeilagen entweder plano (ungefalzt), wenn Sie sie erst direkt an Ihrer Verpackungslinie selbst falzen möchten. Selbstverständlich übernehmen wir auch gerne diesen Schritt für sie, so dass Sie die vorgefalzte oder kleingefalzte Packungsbeilagen direkt in die Packung geben können.

Bei Flexpack erhalten Sie eine umfangreiche Beratung. Ebenfalls finden Sie bei uns auch die passende Verpackung, Füllmaterial und Etiketten für Ihr Produkt.

Vorteile auf einen Blick:

Packungsbeilagen bedrucken Hochauflösender, präziser Druck
Packungsbeilagen Druckerei Anwender-/ Verbraucherfreundlich
Packungsbeilagen hochwertig Unterschiedliche Farben, Größen & Materialien
Packungsbeilage gefalzt Ungefalzt, vorgefalzt oder kleingefalzt
Packungsbeilage ungefalzt Unterschiedliche Falzarten
Beipackzettel Ergänzende Verpackungsberatung

Plano oder gefalzt?

 

Plano (ungefalzte) Packungsbeilagen

Plano Packungsbeilagen werden bedruckt und glatt beschnitten, aber danach nicht gefalzt. Sie werden erst an den Verpackungslinien der Endkunden weiterverarbeitet und auf das gewünschte Maß gefalzt bevor sie in die Produktverpackung (Faltschachtel) gegeben werden.

Vorgefalzte Packungsbeilagen

Vorgefalzte Packungsbeilagen werden nach dem Drucken und Schneiden meist mit einem oder zwei Brüchen gefalzt. Vorgefalzte Packungsbeilagen werden dann eingesetzt, wenn das offene Format der Packungsbeilage zu groß für die Falzmaschine an der Verpackungslinie des Endkundens ist oder wenn dieser Arbeitsschritt ebenfalls

Kleingefalzte Packungsbeilagen

Diese Packungsbeilagen werden bereits auf das entsprechende Endformat gefalzt und geliefert. Sie fügen sich damit problemlos in die Produktverpackung ein.

Individuelle Lösung gesucht?


Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Tobias Kärst Geschäftsführer

Ich freue mich, Ihnen bei Ihrem Verpackungsprojekt weiterhelfen zu dürfen.

Sie erreichen mich auf den folgenden Wegen:

E-Mail: [javascript protected email address]

Telefon: +49 7222 967800